header_08.jpg

Berichte 2022

10000 Liter Wasser für Wildschweingehege

Einen besonderen Einsatz absolvierte die Feuerwehr Wettersbach am Mittwochabend, dem 11. August 2022. Durch die extreme Trockenheit steigt derzeit nicht nur die Waldbrandgefahr, auch das Tierreich leidet unter den Bedingungen. Aus diesem Grund wurde durch die Feuerwehr, in Absprache mit dem örtlichen Revierförster, das Wasserbecken beim Wildschweingehege am Funkturm Grünwettersbach mit Wasser aufgefüllt.

Weiterlesen

Nach 2 Jahren war unser traditionelles Haxenfest ein voller Erfolg

Das Haxenfest der Feuerwehr Wettersbach am Vatertag war bei angenehmen Temperaturen ein voller Erfolg. Die großen und kleinen Besucher konnten einen Einblick in die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehr Wettersbach werfen. Auch für das leibliche Wohl aus der Feuerwehrküche war wieder bestens gesorgt.

Ich möchte mich hiermit nochmals bei den zahlreichen Gästen und Besuchern, den Kameraden aus nah und fern, allen Helfern, Freunden, Gönnern, Lieferanten sowie diversen Vereinen recht herzlich für diesen gelungenen Tag bedanken. Sie haben hiermit die Feuerwehr Wettersbach unterstützt und auch unsere Arbeit und Einsatzbereitschaft gewürdigt.

Gleichzeitig danke ich allen Kameraden der Einsatzabteilung, der Altersmannschaft und auch insbesondere der Jugendfeuerwehr für ihren tatkräftigen Einsatz am Haxenfest und beim Auf- und Abbau. In diesem Zusammenhang gilt mein besonderer Dank den Ehefrauen und Familien der Feuerwehrmänner, die ebenfalls am Haxenfest erheblich mitgewirkt haben.

Michael Freis, Abteilungskommandant

Erfolgreiche Großübung der Bergdörfer - Bergdorfübung 2022

Am Samstag, den 30.07.2022 fand unsere diesjährige Bergdorfübung zusammen mit den Abteilungen Hohenwettersbach, Stupferich und Wolfartsweier sowie den DRK Bereitschaften der Bergdörfer statt.

An der Heinz-Barth-Grundschule in Grünwettersbach trafen sich um 10 Uhr interessierte Mitbürger bei bestem Wetter, um die Übung zu verfolgen. Zu diesem Zeitpunkt drang bereits dichter Rauch (simuliert durch mehre Nebelmaschinen) aus dem Schulgebäude. Um 10:04 Uhr ging in der Integrierten Leistelle Karlsruhe (kurz ILS) ein Anruf eines besorgten Mitbürgers ein, daraufhin wurden nach der sogenannten Alarm- und Ausrückeordnung (kurz AAO) die zuständigen Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Karlsruhe mit dem Stichwort „B – Schule“ alarmiert. Ebenfalls wird bei solch einem Szenario das Deutsche Rote Kreuz mit ihren Ortsvereinen alarmiert.

Weiterlesen


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.