header_33.jpg

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der BAB 8

Mit dem Einsatzmeldebild "Auslaufender Kraftstoff PKW" wurde die Feuerwehr Wettersbach am Freitagmittag, dem 22. Juli 2016, zusammen mit der Berufsfeuerwehr Karlsruhe auf die BAB 8 in Fahrtrichtung Dreieck Karlsruhe alarmiert.

Da der Rückstau bereits bis an die Anschlussstelle Karlsbad zurück reichte und viele Fahrer nicht in der Lage waren eine Rettungsgasse zu bilden, gestaltete sich die Anfahrt der Feuerwehr Wettersbach schwierig. Noch vor Eintreffen an der Einsatzstelle erfolgte von bereits eingetroffenen Fahrzeugen die Rückmeldung, dass es sich um einen Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen kurz vor dem Autobahndreieck Karlsruhe handelt und noch eine Person in ihrem Fahrzeug eingeschlossen ist.

Nach Ankunft an der Unfallstelle begannen sofort die Vorbereitungen zur Befreiung, unter anderem wurde eine Geräteablage aufgebaut, der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsstoffe mit Ölbindemittel abgestreut. Nachdem der Rettungsdienst die Person stabilisiert hatte, wurde zusammen mit der Berufsfeuerwehr mittels hydraulischen Rettungsgeräten zuerst beide Türen der Beifahrerseite und anschließend die komplette B-Säule des Fahrzeuges entfernt. Über die so entstandene große Seitenöffnung konnte die Person schonend befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Die Feuerwehr Wettersbach war mit zwei Fahrzeugen ca. eineinhalb Stunden im Einsatz.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.