• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7

Schmorbrand: Kleinbrand ohne große Schäden

Ein Kleinbrand in der Bergwaldsiedlung wurde der Feuerwehr in der Nacht zum Mittwoch durch einen Hausnotruf gemeldet. Daraufhin wurden die Abteilungen Hohenwettersbach und Wettersbach der Freiwilligen Feuerwehr Karlsruhe sowie der Zug der Berufsfeuerwehr alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt wurden die Einsatzkräfte darüber informiert, dass es sich wahrscheinlich um eine schmorende oder brennende Matratze handelte. Diese sei vom Bewohner schon gelöscht worden. Dennoch fuhr die Feuerwehr die Einsatzstelle an und schuf sich ein Bild der Lage. Dabei wurde festgestellt, dass eine umgekippte Lampe an der Rauchentwicklung der Matratze schuld war, und keine weitere Gefährdung vorlag. Der Bewohner wurde kurzzeitig vom Rettungsdienst betreut.

Gegen 03:45 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehren Hohenwettersbach und Wettersbach beendet.

Schnelle Anfahrt trotz Baustelle

Aufgrund der Bauarbeiten, die zu jener Zeit in der Hohenwettersbacher Straße durchgeführt wurden, musste die Feuerwehr einen anderen Weg nach Hohenwettersbach nehmen. So wurde bereits am Montag der Feldweg beim ASV-Sportplatz abgefahren, um sicherzustellen, dass dieser mit den Feuerwehrfahrzeugen befahrbar ist.

Dass sich diese Vorsorge gelohnt hat, zeigt der nächtliche Einsatz. Die Feuerwehr Wettersbach erreichte die Einsatzstelle kurz nach dem Fahrzeug der Abteilung Hohenwettersbach und noch vor dem Löschzug der Berufsfeuerwehr. Somit ist trotz Baustelle die Wettersbacher Unterstützung für die Kameraden aus Hohenwettersbach gesichert.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen