header_19.jpg

Verkehrsunfall zwischen Grünwettersbach und Wolfartsweier

Zur Reinigung der Fahrbahn nach einem Unfall wurde die Feuerwehr Wettersbach am Freitagabend, den 26. September alarmiert. Auf der L623 zwischen Grünwettersbach und Wolfartsweier war ein junger Mann mit seinem PKW von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich überschlagen. Er konnte sich selbst unverletzt aus dem Fahrzeug befreien.

Da die Fahrbahn auf einer Länge von etwa 150 Metern durch Geröll, Erde und Glassplitter verunreinigt war, forderte die Polizei die Feuerwehr Wettersbach zur Reinigung der Fahrbahn an. Gleichzeitig stellte das LF 16/12 den Brandschutz sicher und leuchtete mit seinem eingebauten Lichtmast die Einsatzstelle aus, bis der Abschleppdienst das Fahrzeug aufgeladen hatte.

Da zum Zeitpunkt der Alarmierung eine Sitzung im Wettersbacher Feuerwehrhaus stattfand, war das erste Einsatzfahrzeug extrem schnell bereit zum Ausrücken. Mit dabei war auch der stellvertretende Kommandant aus Hohenwettersbach, der an der Sitzung teilgenommen hatte und kurzerhand mit ausrückte.

Eingesetzt waren 13 Feuerwehrleute mit zwei Fahrzeugen. Der Einsatz war nach etwa einer Stunde beendet.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.