header_37.jpg

Wasser droht in Gebäude zu laufen

Mit dem Einsatzmeldebild "Technische Hilfeleistung - Wasserschaden im Gebäude" wurde die Feuerwehr Wettersbach am Freitagmittag, dem 19. Januar 2018, nach Grünwettersbach alarmiert.

Dort drohte im Außenbereich sich anstauendes Wasser in ein Gebäude zu laufen. Als Ursache konnte eine nicht funktionsfähige Entwässerung in einem Straßenbereich ausfindig gemacht werden, durch welche die Straße massiv mit Schlamm und Oberflächenwasser überspült wurde. Durch die Feuerwehr wurden Sandsäcke zum Schutz des angrenzendes Gebäudes angebracht und die Gefahrenstelle mittels Verkehrszeichen gekennzeichnet. Durch das Tiefbauamt wurde am Abend ein Versuch zur Ursachenbeseitigung gestartet, der von der Feuerwehr ausgeleuchtet wurde. Da sich die Regenfälle zeitgleich wieder verstärkten wurden zusätzliche Sandsäcke verbaut und die Straße grob von Schlamm und Schmutz befreit, um ein provisorisches Abfließen des Wassers zu gewährleisten.

Die Feuerwehr Wettersbach war mit zwei Fahrzeugen ca. drei Stunden im Einsatz.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok