header_11.jpg

Reisebus brennt in voller Ausdehnung

Karlsbad - Völlig ausgebrannt ist ein großer Doppeldecker-Reisebus aus dem Raum Calw, der am Samstag um 0.20 Uhr auf der A8 von Karlsruhe Richtung Stuttgart unterwegs war. Der Fahrer bemerkte in Höhe der Ausfahrt Karlsbad eine starke Rauchentwicklung aus dem Motorraum und konnte den Bus noch auf den Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle lenken. Offenbar ließ sich der Motor nicht mehr abstellen. Im weiteren Verlauf brach ein Feuer aus, welches sich auf den gesamten Reisebus ausbreitete.

Auch die herbeigerufenen Feuerwehren aus Karlsruhe konnten eine vollständige Zerstörung des Busses nicht mehr verhindern. Der Fahrer und die zwölf Fahrgäste hatten sich vorher noch in Sicherheit bringen können und blieben unverletzt.

Die Autobahn musste bis 1.25 Uhr voll gesperrt werden, danach war ein Fahrstreifen wieder befahrbar. Aufgrund der Hitzeentwicklung wurden Teile der Fahrbahn in Mitleidenschaft gezogen und blieben über das Wochenende weiter gesperrt. Der Gesamtschaden beträgt rund 200.000 Euro. (pol)


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok