header_11.jpg

Feuerwehr Wettersbach übt bei der Offenen Jugendwerkstatt

Unter dem Einsatzstichwort "Brand - Menschenleben konkret in Gefahr" führte die Freiwillige Feuerwehr Wettersbach am Freitagabend, dem 07. Mai 2021, eine Übung in Grünwettersbach durch. Wie bei allen Ausbildungsdiensten in den letzten Wochen natürlich unter Beachtung eines strikten Hygiene- und Schutzkonzepts.
 
Bei Eintreffen an der Einsatzstelle, einer Lagerhalle der Offenen Jugendwerkstatt in der Hohenwettersbacher Straße, wurde durch den Gruppenführer die Lage erkundet und eine starke Rauchentwicklung im Gebäude festgestellt. Ausgerüstet mit Atemschutzgeräten und einer Schlauchleitung rückte der Angriffstrupp in das verrauchte Gebäude vor. Mittels Wärmebildkamera wurde eine vermisste Person in Form eines Übungsdummys gefunden und zur Versorgung ins Freie verbracht. Nachdem die Wasserversorgung zum Fahrzeug aus einem nahe gelegenen Hydrant hergestellt war, ging ein weiterer Trupp unter Atemschutz ins Gebäude. Nach wenigen Minuten konnte eine weitere Person aufgefunden und und aus dem Gebäude gerettet werden. Durch den zweiten Trupp wurde zeitgleich der Brandherd lokalisiert und bekämpft.
 
Nach dem Abschluss der Brandbekämpfung und der Kontrolle nach Glutnestern wurde das Gebäude mittels Lüfter vom mit Disconebel simulierten Brandrauch befreit.

Nach rund 90 Minuten konnte so ein erfolgreicher und interessanter Übungsabend beendet werden.

Die Feuerwehr Wettersbach möchte sich an dieser Stelle noch einmal bei der Offenen Jugendwerkstatt für die Bereitstellung ihres Geländes und die Unterstützung recht herzlich bedanken.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.