header_08.jpg

Brandschutzerziehung 2015

Die alljährlichen Brandschutzerziehungen der Wettersbacher Kindergärten und Schulen fand dieses Jahr an gleich drei Tagen statt.

Den Anfang machte hierbei der katholische Kindergarten aus Grünwettersbach am Freitag, dem 17. Juli 2015. Von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr konnten die Kinder an verschiedenen Stationen Maßnahmen zur Brandvorbeugung, das Verhalten im Brandfall sowie die Ausrüstung und Arbeitsweise der Feuerwehr kennen lernen. Die erste Station behandelte hierbei das richtige Anzünden einer Kerze sowie den Umgang mit Feuer. Auch ein Notruf zur Feuerwehr konnte an dieser Station praktisch geübt werden. An der nächsten Station konnten die Wettersbacher Feuerwehrfahrzeuge besichtigt und viele weitere Fragen zur Feuerwehr beantwortet werden. Auch ein, wie im Brandfall komplett ausgerüsteter, Atemschutzgeräteträger wurde den Kindern an dieser Station vorgestellt. Bei den heißen Temperaturen eine willkommene Abwechslung waren die Wasserspiele mit der Feuerwehrausrüstung an der letzten Station. Das Highlight des Tages war jedoch die Heimfahrt zum Kindergarten mit den Feuerwehrfahrzeugen.

Der Dienstagmorgen des 21. Juli 2015 stand für die Schüler und Schülerinnen der Heinz-Barth-Grundschule ganz im Zeichen des Blaulichts. Am erstmals durchgeführten Blaulichttag präsentierten sich Feuerwehr, Rettungsdienst und die Polizei einen ganzen Morgen lang. Auch hier konnten die Schüler wieder an mehreren Stationen die Feuerwehr Wettersbach entdecken. Neben den bereits genannten Wasserspielen und der Fahrzeugbesichtigung war auch ein Rauchhaus vorhanden, an welchem das Verhalten im Brandfall praktisch erklärt werden konnte.

Zuletzt besuchte uns noch der evangelische Kindergarten Grünwettersbach am Freitag, dem 24. Juli, in unserem Feuerwehrhaus. Auch hier war für die Kinder wieder ein spannendes Programm aus mehreren Stationen rund um die Feuerwehr und die Vorbeugung von Bränden geboten.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.